Cohesion Catalyst

33 Posted by - 9. September 2014 - Beratung & Coaching, Forschung, Tools

Logoentwurf CCATDas Forschungsprojekt Cohesion Catalyst bildet die praktische Weiterentwicklung meiner theoretischen Auseinandersetzung mit interkultureller Kompetenz und Multikollektivität.

Im Rahmen interkultureller Trainings mangelt es an wirksamen Instrumenten, die dazu geeignet wären, den Teilnehmenden statt Stereotypen Kompetenzen zur Stiftung von Zusammenhalt in unvertrauten Gruppenzusammenhängen zu vermitteln.

Zusammen mit meinem Kollegen Hartmut Schirmacher, Professor für Computergrafik und Programmierung an der Beuth Hochschule Berlin, arbeiten wir in diesem Projekt an einer Software-Applikation zur Echtzeit-Visualisierung von Multikollektivität, die im Rahmen von Trainings zur Förderung interkultureller Kompetenz und Stärkung des Zusammenhalts (Kohäsion) unter den beteiligten Nutzern eingesetzt werden soll.

Die Anwendung des Cohesion Catalyst ermöglicht:

  • Direktes Erfahren multipler Gruppenzugehörigkeiten der Beteiligten jenseits stereotypenträchtiger Landeszugehörigkeit
  • Entdeckung von überraschenden Gemeinsamkeiten innerhalb der Gruppe
  • Wahrnehmung aller Beteiligten als vielfältige Individuen
  • Selbstreflexion über eigene Gruppenzugehörigkeiten und deren Einfluss auf die eigene Identität
  • Milderung von effizienz- und effektivitätshemmenden In-Group/Out-Group-Effekten

Einsatzbereiche des Cohesion Catalyst liegen im Bereich Interkulturelles Training, Team- und Organisationsentwicklung sowie Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Führungskräfteentwicklung.

Das Projekt Cohesion Catalyst wird gefördert durch das Institut für angewandte Forschung Berlin

IFAF Logo