Dilemmata multipler Zugehörigkeiten

24 Posted by - 20. Mai 2014 - Artikel & Bücher, Forschung

Der Artikel über die Dilemmata multipler Zugehörigkeiten entstand aus der Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Klaus Boltres-Streeck an dem Sammelband Die Grenzen der Unternehmen.

Ein Beispiel für sich überlappende organisationale Grenzen stellt die wachsende Gruppe von Managern dar, die auf Unternehmenskooperationen eingesetzt werden und sich in der Folge gleichzeitig als Teil und Nicht-Teil der Mutterorganisation, des Kooperationsteams, sowie des Kooperationspartners erleben. Zur Beschreibung dieser besonderen Herausforderungen werte ich qualitative Interviews mit betroffenen Mitarbeitern in internationalen Joint Ventures im Rahmen eines deutschen Großkonzerns aus. Als Ergebnis lassen sich drei zentrale Handlungsdilemmata (Identitäts-, Entscheidungs- und Loyalitätsdilemma) identifizieren, die direkt auf die Überschneidung organisationaler Grenzen, bzw. Zugehörigkeiten zurück geführt werden können.

Anhand unterschiedlicher theoretischer Perspektiven auf das Phänomen organisatorischer Grenzen (Grenze als Rand, Grenze als Teilung, Grenze als Virulentes) skizziere ich abschließend mögliche Lösungsansätze zur Entlastung der Beteiligten.